Kleben


Nach vielem ausprobieren kann ich euch 2 Arten von Klebern vorschlagen, probiert einfach aus mit welchem Kleber ihr besser zurecht kommt, oder kombiniert einfach beide Arten je nach Schwierigkeit der zu klebenden Lasche.

Kleben mit Buchbinderleim oder schnell trocknendem Holzleim

B0004 01 012Einen Klecks Leim auf einem Papierrest auftragen und die Tube / den Eimer sofort wieder verschließen, damit der Kleber nicht eintrocknet.

Buchbinderleim trocknet sehr schnell und erfordert etwas mehr Übung, dafür sind schwierige Stellen hinterher einfacher zu bewältigen.

Schnell trocknender Holzleim trocknet etwas langsamer und lässt mehr Zeit für Korrekturen, dafür muss man jede Lasche aber auch länger andrücken.

B0004 01 013Tragt den eine dünne Schicht Leim mit dem Finger auf die erste Klebelasche. Zuviel aufgenommener Leim kann an einem Stück Papier abgewischt werden und die Reste dann zwischen den Fingern trocken gerieben werden. So habt ihr wieder saubere Finger um weiterzuarbeiten.

Alternativ kann der Leim auch mit einem kleinen Spatel oder einem Pinsel aufgetragen werden. Pinsel können, solange der Leim noch nicht getrocknet ist, mit Wasser gereinigt werden.

B0004 01 014Drückt die Lasche dann an der entsprechenden Stelle leicht an, korrigiert wenn nötig die Position und drückt die Lasche dann fest an.

B0004 01 015Fahrt mit den restlichen Laschen genauso fort. Klebt aber nie mehr als 1 – 2 Laschen gleichzeitig, da sonst der Leim schon trocken ist bevor ihr die Laschen zusammen drückt.

B0004 01 016Geschlossene Körper versehe ich normalerweise mit einer Öffnung um auch gut an die letzten Laschen heran kommt. Der Einsatz einer Pinzette ist in vielen Fällen sehr hilfreich.

B0004 01 017Das fertig geklebte Element.

Kleben mit doppelseitigem Klebeband (9 mm breit)

B0004 01 018Es ist besonders darauf zu achten welches Klebeband ihr verwendet, denn viele Kleber halten auf Dauer nicht und lösen sich (meist im Sommer) aufgrund von Hitze.

Gute Erfahrungen habe ich mit dem 9086 von 3M gemacht.

Vorteil dieser Methode ist ganz klar dass man keine Trocknungszeiten hat, aber man hat auch keine Möglichkeit die Position einer Lasche nochmal zu korrigieren.

B0004 01 019Schneidet bei einer einzelnen Lasche, einen Streifen entsprechend der Laschenlänge zu. Die Streifenlänge muss nicht 100% der Laschenlänge entsprechen, es reicht wenn man es ungefähr auf Länge schneidet.

B0004 01 020Klebt den Streifen dann auf die Lasche.

B0004 01 021Überstehende Ecken können einfach umgeklappt und auf die nicht sichtbare Innenseite geklebt werden.

B0004 01 022Benachbarte Laschen können auch zuerst mit einem Langen Streifen beklebt werden…

B0004 01 023…der hinterher dann zwischen den Laschen zerschnitten wird.

B0004 01 024Habt ihr alle Laschen beklebt könnt ihr anfangen das Trägerpapier abzuziehen und die Laschen endgültig zu verkleben.

B0004 01 025Für welche Art Ihr euch auch immer entscheided, das Ergebnis ist nahezu identisch. Die Verklebung mit Leim ist allerdings deutlich stabiler, da dass Papier den Leim etwas aufsaugt und so das Papier sehr fest miteinander verbindet, bei doppelseitigem Klebeband verklebt ihr lediglich die oberste Schicht des Papiers.

Schöne Grüße
signature

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.